Minion auf Deutschlandreise

18.02.2016 Nordstemmen und Google

Diesmal sind wir wieder mal früh aufgestanden um noch etwas vom Tag zu haben. Denn Heute haben wir sehr viel vor. Unter anderem wollen wir in Nordstemmen wieder das eine Foto versuchen zu fotografierern wo man den Zug und das Schloß Marienburg gut sehen kann, Da es beim letzten versuch leider zu Neblig war. Und später dann die Google und Facebook zentrale Deutschland anschauen.



Mit dem ICE 91 starteten wir in Hamburg-Altona.



Wir schauten dem Lokführer zu und kontrollierten ob er alles richtig macht.



In Hannover haben wir (um in Nordstemmen zeit einzusparen, da man 3Km laufen muss) ein Fahrrad gemietet.



Wir warten auf die Abfahrt.



Die richtige Stelle zum fotografieren haben wir gefunden, doch allerdings spielte das Wetter nicht mit. Im Hintergrund sieht man das "Schloß Marienburg".



Hinten am Gepäckträger machten wir es uns dann bequem.



Anschließend sind wir wieder den ganzen weg zurück gefahren, haben das Fahrrad abgegeben und sind in den ICE nach Hamburg eingestiegen. In Hamburg  haben wir den ICE am Bahnhof Dammtor verlassen. Dann machten wir uns auf die Suche nach einem riesigen Internetkonzern. Die Rede ist natürlich von Google.



ABC-Straße? Ja das gibt es wirklich! Die Schauten wir uns genauer an. Hier soll  ja Google seinen Deutschlandsitz haben.



Das Firmelogo einer bekannten Internetsuchmaschine.







Wir beschloßen reinzugehen.



So sieht es innen aus.







Im 3.OG befindet sich der Empfang. Leider durften wir dort keine Fotos machen. Sogar den Mitarbeitern dort ist es Verboten etwas zu fotografieren. Aber wir können euch sagen wie der Empfang aussah: Der Empfangstresen ist mit den typischen Firmenfarben versehen, darauf sitzt eine etwa 30cm große Android Figur, Auf dem Sofa sind Kissen mit den 6 Buchstaben, es gibt zwei große Fernseher die ans Internet angeschloßen sind wo man Live sehen kann was gerade gesucht wird. Unheimlich oder?



Wir sagten: "Ok Google" ähm Tschüß Google und machten uns auf dem weg nach Hause.



Wir wollten uns gerade auf den Nachhauseweg machen, als wir in der Speckstraße dieses Weltbekannte Firmenlogo eines Sozialen Netzwerkes sahen.



Jetzt wollten wir uns auch den Empfang ansehen oder eher wie es darin ausschaut.



Doch leider ist alles verschloßen. Aber man hat eine sehr gute Aussicht von hier oben.



Also fuhren wir wieder runter und machten noch einige Gruppenfotos.



Ganz da oben im 12. Stockwerk waren wir.



Gleich neben dem blauen "f" befindet sich der Axel-Springer-Verlag.







Am Abend sind wir mit dem ICE 685 nach Hause gefahren.







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: