Minion auf Deutschlandreise

23.01.2016 Frankfurt am Main und Köln

Da wir in letzter Zeit so oft in Frankfurt (Main) umgestiegen sind wollten wir dort einfach mal ein bisschen U-Bahn fahren.



Los geht´s am Hauptbahnhof.




Mit der U4 fuhren wir bis Enkheim. Dort sind wir in die U7 Richtung Hausen gefahren. Der Fahrer muss das Ziel noch ändern.



Vom Bahnsteig aus kann man das "Hessen-Center" sehen.



In Hausen angekommen geht die Fahrt dann mit der U7 anschließend zur Bockenheimer Warte.



Gut dass die Fahrerkabine mit Glas ausgestattet ist. So können wir dem Fahrer über die Schulter schauen.



An der Bockenheimer Warte schauten wir uns den U-Bahn Plan an.



Gruppenfoto vor dem Schild.



Anschließend fuhren wir mit der U4 wieder zum Hauptbahnhof.



In der DB Lounge machten wir kurz Pause. Denn es dauert noch eine Weile bis unser Zug nach Köln fährt.



Mit Tempo 300 kommen wir Köln immer näher.







In Köln besuchten wir als erstes den English-Shop. Da gab es neben englischen Spezialitäten auch minions Gummibärchen.



Unterwegs Richtung Kölner Dom kam uns diese seltsame Figur in den weg. Ob die minions wieder einen neuen Meister gefunden haben?



Bob probiert das Steinklavier zu spielen. Leider sind keine Töne zu hören.



Nein, im Dom gibt es keinen Aufzug! Da war zu diesem Zeitpunkt einfach zu viel los. Also haben wir von den einheimischen einen Geheimtipp bekommen. Neben der Rheinbrücke steht ein Hochhaus wo man mit dem Aufzug 28 Stockwerke hochfahren kann. Also machten wir uns auf dem weg dorthin.



Wow! Was für eine Tolle Aussicht über Köln!






















Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: