Minion auf Deutschlandreise

03.01.2016 - 04.01.2016 Nacht ICE und Berlin

Um ein bisschen Zeit zu sparen oder wenn man nachts nichts vor hat kann man mit dem ICE 990 von München nach Hamburg Hbf fahren. So taten wir es. Abfahrt war um 20:45 Uhr in München Hbf. Die Ankunft in Hamburg Hbf war um 05:50 Uhr. Der ICE hatte keine Verspätung auf seiner Fahrt sondern im Gegenteil. Er war immer zu früh an den Bahnhöfen.






Wir vor dem ICE 990.



Da es Winter ist und der Zug spät abfuhr und sehr früh ankam ist auch entsprechend der Hintergrund Dunkel.



In der DB Lounge in Hamburg waren wir die ersten Kunden. Also erstmal zum Wachwerden eine Cola und einen Kaffee.



Hier das Beweisfoto dass es gähnend leer ist.



Mit der S-Bahn fuhren wir zum Bahnhof Hamburg Altona. Von dort aus mit dem ICE nach Berlin Hbf.



In Berlin Hbf angekommen sind wir mit der "Kanzler U-Bahn" zum Brandenburger Tor gefahren.



Beweisbild dass wir auch wirklich hier waren. Da wir das Brandenburger Tor ja schon vom letzten mal kennen. Im August waren wir das letzte mal hier. Also ab in die U-Bahn zum Hauptbahnhof.



Im U-Bahnhof  war ein Bild vom unseren früheren Chef.











Am Hauptbahnhof angekommen sind wir in den ICE-Sprinter nach Frankfurt (Main) Hbf eingestiegen. Dieser hält nur an ganz wenigen Stationen wie Berlin-Südkreuz, Halle (Saale) Hbf, Erfurt Hbf.



Nahaufnahme mit dem Linienverlauf.



Stuart und Bob staunten als sie den anderen Teil der Saale-Elster Brücke abfuhren. Links ist die Strecke nach Leipzig zu sehen.







In Frankfurt (Main) Hbf angekommen sind wir dann mit dem ICE nach Nürnberg Hbf gefahren.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: